24.09.2020 Kategorie: Grundschule

Begrüßung Erstklässler

66 neue Schüler an der Schule an der Donauschleife Am vergangenen Freitag wurden die neuen Erstklässler an der Schule an der Donauschleife in der Donauhalle feierlich begrüßt. Zuvor gab es einen Einschulungsgottesdienst in der neuen Halle, den die neue Pastoralreferentin Francesca Trautner und Pfarrer Hain für die Erstklässler und deren Eltern durchgeführt haben. Ganz aktiv mit vielen Mitmachaktionen wurden die Kinder in die biblische Geschichte mit einbezogen, was allen großen Spaß machte. Im Anschluss ging es in die Donauhalle, wo coronabedingt nur die Eltern dabei sein durften. Die Zweitklässler hatten sich für die neuen Schüler einen Bewegungstanz, ein kleines Theaterstück und ein Gedicht eingeübt, um sie ganz herzlich Willkommen zu heißen. Schulleiterin Jutta Braisch und Konrektor Markus Walser erzählten den Erstklässlern die Geschichte vom Streit der Farben. "Jede Farbe ist wichtig und einzigartig, so wie ihr auch wichtig und einzigartig seid", erklärte Frau Braisch, "aber gemeinsam sind wir wie der Regenbogen, groß, schön und stark." Zur Erinnerung erhielt jeder Schüler und jede Schülerin ein Lesezeichen mit einem Regenbogen, das sie über die Schulzeit begleiten soll. Anschließend gings mit den Klassenlehrern ins Klassenzimmer, während die Eltern in der Donauhalle warteten. Die Eltern der Klasse 3 hatten Erfrischungsgetränke und kleine Snacks vorbereitet. Pünktlich mit dem Klingeln zum Schulschluss kamen die neuen Schüler wieder zu ihren Eltern in die Donauhalle und konnten mit den vielen neuen Eindrücken nach Hause gehen.