11.11.2019 Kategorie: Gemeinschaftsschule, Realschule

Unsere Fünftklässler hatten Spaß auf der Dobelmühle!

Anfang November erkundeten unsere Fünftklässler mit ihren Lehrerinnen und Lehrern Frau Irber, Herr Pfeifer, Frau Mayer, Frau Kirschbaum-Müller und den beiden Schulsozialarbeitern Frau und Herr Walter zweieinhalbTage das 10 Hektar große Gelände rund um die Dobelmühle bei Aulendorf. Das erlebnispädagogische Zentrum ist umgeben von Wiesen, Wald, Bachläufen, Badesee und Hochseilgarten. Gleich am ersten Abend starteten die Gruppen mit einer Nachtwanderung. Alle Schüler bewiesen Mut und gingen, entlang eines Seiles und mit kleinen Lichterinseln auf dem Weg, jeweils alleine ein Stück durch den dunklen Wald. Zurück ging es mit Fackeln und der Abend endete bei einem Lagerfeuer. Ein besonderes Highlight war die höchste Schaukel Oberschwabens, der „Giant Swing“, bei welcher man von der Gruppe auf bis zu 10 m Höhe gezogen wird und dann durch die Lüfte schaukeln kann. Auch beim Bogenschießen zeigten die Schüler Geschick und Durchhaltevermögen. Auf den Spuren Robin Hoods streiften die Schülergruppen mit einer Karte durch den Wald, um „Schätze“ zu finden. Belohnt wurden sie mit einem gemeinsamen Pizzabacken im Holzbackofen. Natürlich wurde selbst Feuer gemacht - ohne Zündholz oder Feuerzeug. Auch das gemütliche Beisammensein und Spielen im Bauernhaus und Mühlenturm kam nicht zu kurz. Das ermöglichte den Schülern, sich gegenseitig besser kennenzulernen. Beim letzten Gruppenabend waren sich die Lehrer und Schulsozialarbeiter einig, dass diese gemeinsamen Tage das soziale Miteinander ihrer Schüler gestärkt hat. Es entstanden klassenübergreifende Freundschaften, die sich bestimmt auch auf den Schulalltag positiv auswirken werden. 