11.02.2020 Kategorie: Startseite

Narrenunterricht an der Grundschule

Eine Woche vor dem Munderkinger Glompigen erlebten die Grundschüler der Schule an der Donauschleife eine besondere Unterrichtsstunde. Rektorin Jutta Braisch begrüßte herzlich die zahlreichen Hästräger der Trommgesesllenzunft Munderkingen, die den Schülern der Klassen eins bis vier die Hintergründe der Munderkinger Fasnet näher brachten. Zu den Klängen des Munderkinger Narrenmarsches, gespielt vom Schulorchester, marschierten die Narren ein und Carmen Klein erklärte dann den interessierten Schülern die einzelnen Figuren. Die Kinder lernten die zwei verschiedenen Wusele kennen, ein Trommgesellen-Paar tanzte den Hopser und Schleifer, der Brunnenspringer erzählte von seinem Brunnensprung, vom Trommgesellenrat erfuhren die Schüler etwas zu den Anfängen der Fasnet in Munderkingen und der Fürst erzählte vom Adel in Munderkingen, auch der Hofnarr war mit dabei. Den Hasen, den die sieben Schwaben jagen, lernten die Kinder ebenso kennen, wie die Franzosen und Bauern, die einen kleinen Kampf vorführten. Mit der Rathaushexe durften drei Schüler auf ihrem Besen reiten und der Schäfer lud alle Schüler ein, am Glompigen Donnerstag und am Fasnetsmontag mit ihm am Umzug teilzunehmen. Kurz vor Ende der Unterrichtsstunde sangen alle gemeinsam das Munderkinger Narrenlied und die Damenwusele verteilen an alle Schülerinnen und Schüler leckere Wusele.